Soziales

Darauf sind wir besonders stolz

Hinter one for the planet steht ein gemeinnütziger Verein mit tollen  Mitgliedern, die etwas verändern möchten. Das Team glaubt daran, gemeinsam Großes bewirken zu können. Der kleine Beitrag von nur 1 Euro im Monat pro Mitarbeiter hat eine sehr große Wirkung. Das gesammelte Geld fließt zu 100% in nachhaltige Projekte. Wir finden das ist ein tolles Projekt, welches von uns aus Überzeugung unterstützt wird. Erfahre mehr: https://onefortheplanet.de/

Partnerschaft

Unsere Lakritz-Mischung vom ersten Lakritzfachgeschäft Deutschlands

Ganz besonders stolz sind wir auf unsere tolle Kooperation mit Deutschlands erstem Lakritzfachgeschäft. Seit 1997 verzaubert kadó mit unfassbaren 500 Sorten Lakritz Ihre Kunden mitten im Herzen von Kreuzberg. Dabei legt das Lakritzfachgeschäft großen Wert auf Qualität und Vielfalt.
Exklusiv für uns verpackt das Team von kadó eine Tante Emma unterwegs Lakritz-Mischung im Pfandglas. Von salzig bis süß bis hin zu sauer ist alles dabei. Wir haben uns für eine vegane und Palmenölfreie Variation entschieden und sind wahninnig stolz, Euch diese exklusiv bei uns im Shop anbieten zu können.

image003
REGIONAL, NACHHALTIG, FAIR

Mit OSTMOST die Wälder Deutschlands retten.
Durch das nutzen von Streuobstwiesen anstatt von konventionellen Anbauflächen kann der Lebensraum für über 5.000 Tier- und Pflanzenarten erhalten werden.
OSTMOST zahlt Initiativen und Obstbauern einen fairen Preis. Oftmals mehr als das Doppelte dessen, was am Markt üblich ist. Außerdem werden für die komplette Produktionskette keinerlei Pestizide, Fungizide, Herbizide oder Dünger verwendet. Erfahre mehr: https://www.ostmost-shop.de/

Vom fairen Handel bis hin zur eigenen Manufaktur

Fairfood steht für Nachhaltigkeit, Fairness und bio. Und Unverpackt? Na klar, denn verpackt wird in Pfandgläsern.
Alle Nüsse und Trockenfrüchte werden von direkt von Kooperativen bezogen, die nach Bio- und Fairtrade-Standards anbauen und vor Ort verarbeiten. In Freiburg werden die Nüsse von Hand  in der eigenen Manufaktur geröstet und verfeinern. Erfahre mehr: https://www.fairfood.bio/

Ein Berliner Startup verzaubert mit aromatischen Kaffee

Coffee Circle verkauft Spezialitätenkaffees aus einigen der besten Anbaugebieten der Welt. Der direkte Handel mit den Bauern ermöglicht faire Preise, die weit über den Weltmarktpreisen liegen. Mit einer Spende von 1 € pro verkauftem Kilogramm Kaffee unterstützt Coffe Circle ein Trinkwasserprojekt in äthiopischen Kaffeeregionen. Im Herzen Berlins geht es dann weiter in der eigenen Rösterei. Erfahre mehr: https://www.coffeecircle.com/

Das große Herz und tolles Crunchy Müsli

Egal ob Menschen mit ehemalige Haftstrafen, einer Suchterkrankungen oder mit psychischen Einschränkungen, in der sozialen Rösterei von HEYHO ist Jede*r Willkommen. Denn hier gilt: die zweite Chance zählt auch. Gemeinsam schaffen sie einen Ort gegen soziale Ausgrenzung und für ein echtes Füreinander. Als Team wird bei Heyho Großes kreiert, das leckerste Crunchy Müsli in verschiedenen Sorten. Selbstverständlich vegan, bio und fair. Und auch Palmölfrei? Das Schoko Müsli beinhaltet Palmöl. Hier haben wir lange überlegt und mit HEYHO intensive Rücksprache gehalten. Da das gesamte Projekt durch und durch unsere Werte vertritt und das Palmöl direkt fair von kleinen Bauern bezogen wird, können wir die Crunchy Müslis mit gutem Gewissen anbieten. Erfahre mehr: https://goheyho.com/

Gleichberechtigung auch für Lebensmitteln

Das RETTERGUT-Team aus Berlin sind echte Lebensmittelretter mit der Mission, Ressourcenverschwendung in der Lebensmittelproduktion zu  reduzieren. Regional und nachhaltig zeigt RETTERGUT, Lebensmittel müssen nicht perfekt aussehen, schmecken tun sie auch dann noch und faire Preise für Produzenten und Verbraucher sind auch kein Problem. Erfahre mehr: https://rettergut.de/

Das Münchener Unternehmen als Spitzenreiter für verpackungsfreies Einkaufen in Deutschland 

Transparenz und Fairness werden bei naturtasche.de großgeschrieben. Die benötigte GOTS zertifizierte und fair gehandelte Baumwolle wird in der Türkei angebaut und verarbeitet. In Böhmen, München werden die einzelnen Produktteile dann abschließend zusammengenäht. So werden überflüssige Transportwege auf etwa 3.500 km verkürzt und somit eine klimafreundliche Co2-Bilanz erzielt. Auch das Vermeiden von Verpackungsmüll liegt dem Team von naturtasche.de am Herzen. Die gesamte Produktpalette inklusive Details ist daher plastikfrei. Erfahre mehr: https://naturtasche.de/